Ein Projekt der Document Foundation

Liste der Neuerungen in LibreOffice 3.6

Diese Seite zeigt einen kurzen Überblick über die Neuerungen in der Version 3.6 von LibreOffice.
Es ist eine Ergänzung zu den vorangegangenen charakteristischen Merkmalen von LibreOffice Version 3.5.

Inhaltsverzeichnis:

Auswahl der Neuerungen 

 

In Writer wurde die Unterstützung von kontextbasierten Abständen für Absätze neu hinzugefügt.

In Calc wurde eine Option ergänzt, um benutzerdefinierte Vorgaben für die Benennung von Tabellenblättern in neuen Dokumenten zu ermöglichen.

In Impress wurden 10 neue Masterfolien hinzugefügt.

Die Dialoge im Menü Format → Schriftarten... / Schriftgrößen... / Abstände... sowie der Katalog besitzen nun eine Schaltfläche Hilfe.

LibreOffice enthält jetzt Import-Filter für CorelDraw Dokumente.

Der Startbildschirm, das Startcenter und der Dialog unter Hilfe Info zu LibreOffice haben ein neues, einheitliches Design bekommen.

Neuerungen und Verbesserungen in Writer 

 

Neuerungen in Writer 

  • Die Unterstützung von kontextbasierten Abständen für Absätze wurde neu hinzugefügt. Dadurch ist es nun möglich festzulegen, dass Abstände nur zwischen Absätzen mit verschiedenen Absatzvorlage eingefügt werden, nicht aber zwischen Absätzen mit gleicher Absatzvorlage.

    (Miklos Vajna)

  • Der Import von SmartArt aus DOCX-Dokumenten wird jetzt unterstützt.

    Hier ein Beispieldokument: smartart.docx.

    (Miklos Vajna)

  • In die Statusleiste wurde die Wörterzählung (vom gesamten Dokument sowie von einer Markierung) integriert (RFE 34772).

    (Muhammad Haggag)

  • Strg+[ und Strg+] verringert bzw. vergrößert die Schriftgröße des markierten Textes (RFE 36187). Dadurch ist es nun möglich, die Schriftgröße per Tastaturbefehl anzupassen.

    (Cameron Paul)

Verbesserungen in Writer 

  • Die Funktion Format übertragen unterscheidet jetzt bei der Anwendung von Zeichen mit Attributen einer automatischen Formatierung zwischen ganzen Absätzen und Textabschnitten innerhalb eines Absatzes. Zeichen mit Attributen einer automatischen Formatierung werden standardmäßig auf den gesamten Absatz angewandt; bei gedrückter Strg-Taste werden die Attribute nur auf den markierten Text angewandt.

    (Maxime de Roucy)

  • Textbegrenzungen werden jetzt in Abhängigkeit von der Steuerzeichen-Anzeige angezeigt (RFE 46073). Ohne Steuerzeichen werden die in Version 3.5 neu eingeführten Begrenzungen (Markierungen lediglich an den Ecken) verwendet, mit Steuerzeichen die bis Version 3.4 verwendeten Vollrahmen angezeigt.

    (Cédric Bosdonnat)

  • Der VML-Import (wird in älteren DOCX-Dateien verwendet) berücksichtigt jetzt Linien, Drehungen und Kippungen.

    (Miklos Vajna)

  • Der RTF- und DOCX-Import und -Export berücksichtigt jetzt die Dokumenteinstellungen zum Zoom.

    (Miklos Vajna)

  • Der DOCX-Import berücksichtigt jetzt "GetExpression"- und "SetExpression"-Felder.

    (Miklos Vajna)

  • Die Funktion Tabelle → AutoFormat... zeichnet jetzt auch folgende Tabelleneigenschaften auf (RFE 31005):

    • Umbruch (ein Seiten- oder Spaltenumbruch vor oder nach einer Tabelle)

    • Trennung der Tabelle an Seiten- und Spaltenenden zulassen

    • Zeilenumbruch an Seiten- und Spaltenenden zulassen

    • Mit folgendem Absatz zusammenhalten

    • Überschrift wiederholen (auf den folgenden Seiten, wenn die Tabelle über mehrere Seiten geht)

    • Schatten (Position und Farbe eines Tabellenschattens)

    • Benachbarte Linienstile zusammenführen

  • (Muhammad Haggag)

Etiketten- und Visitenkarten-Assistent 

  • Die Etikettenvorlagen wurden um Formulargrößen (Papier, Seite) erweitert. Etiketten, die zuvor nicht richtig zentriert wurden, werden nun richtig erstellt.

    • Alle über 1.700 vordefinierten Etiketten wurden abgeändert, um die Formulargröße einzubinden, veraltete Vorlagen wurden entfernt.

    • Die Etikettenposition wird auf dem Formular nun neu berechnet. Etikettenvorlagen mit Lücken zwischen den Etiketten, die breiter als der rechte Rand sind, werden jetzt richtig verarbeitet. Bestehende benutzerdefinierte Etiketten werden automatisch um Formulargrößen erweitert.

    • Neue Formulargrößen können im Assistenten eingegeben oder bestehende verändert werden.

    (Winfried Donkers)

Neuerungen und Verbesserungen in Calc 

 

Neuerungen in Calc 

  • Es gibt eine neue Option, um eine benutzerdefinierte Vorgabe für die Benennung von Tabellenblättern in neuen Dokumenten festzulegen.

    (Albert Thuswaldner)

  • Der CSV-Export wurde um die Option Formeln anstatt berechneter Werte speichern erweitert (RFE 45664).

    (Florent Gallaire)

  • Calc wurde um die Funktion DATUMDIF ergänzt, wie sie in der ODF-Spezifikation festgelegt wurde sowie für die Kompatibilität mit MS-Excel (RFE 44456).

    (Winfried Donkers, Eike Rathke)

  • Neue Calc-Funktionen IMTAN, IMSEC, IMCSC, IMCOT, IMCOSHYP, IMSECHYP und IMCSCHYP ergänzt, wie sie im ODF-Format definiert sind (RFE 51017).

    (Regina Henschel)

  • Unterstützung von Feldbefehlen innerhalb von Zellen: Fügen Sie das Datum, den Tabellenblattnamen und den Dokumenttitel (Name des Tabellendokuments ohne Dateiendung) in Zellen ein. Um einen Feldbefehl einzufügen, aktivieren Sie eine Zelle, sodass sie im Editiermodus sind, Rechtsklicken Sie auf die Zelle und wählen Sie den einzufügenden Feldbefehl aus dem Kontextmenü aus.

    (Kohei Yoshida)

  • Unterstützung für X-Fehlerbalken in Punkt- und Balkendiagrammen beim Im- und Export von und nach XLS sowie bei ODS und der Verwendung von ODS 1.2 (erweitert) ergänzt (RFE 33773).

    (Rafael Dominguez)

  • Unterstützung von Farbskalen und Datenbalken beim Import von XLSX sowie beim Im- und Export von ODS von und nach ODF 1.2 (Erweitert) ergänzt. [Einige Einschränkungen sind noch vorhanden, diese werden frühestens in LibreOffice 3.7 behoben sein.]

    (Markus Mohrhard)

  • Der AutoFilter wurde um die Einträge Daten Aufsteigend und Absteigend sortieren ergänzt.

    (Kohei Yoshida)

  • Das Kontextmenü wurde um die Einträge Nur Text, Nur Zahlen und Nur Formeln zum Einfügen von Inhalten ergänzt.

    (Noel Power)

  • Der Funktions-Assistent wurde um eine erweiterte Konfigurationsmöglichkeit für Formelberechnungen ergänzt: Sie können jetzt die Referenz-Syntax für die Formel INDIREKT konfigurieren. Zukünftig werden hier möglicherweise weitere Berechnungsoptionen ergänzt, um die Konfiguration von Laufzeit-Formelberechnungen zu ermöglichen.

    (Kohei Yoshida)

  • Die Bedingten Formatierungen wurden um neue Dialoge ergänzt, um Farbskalen und Datenbalken zu unterstützen.

    (Stefan Knorr, Markus Mohrhard)

  • Bedingte Formatierungen lassen sich jetzt auch ins XLSX-Format exportieren.

    (Markus Mohrhard)

Verbesserungen in Calc 

  • Die Beschränkung auf drei Sortiereinträge wurde in Calc entfernt (RFE 45747).

    (Albert Thuswaldner)

  • Die Anzahl der Tabellenblätter in neuen Dokumenten wurde von 3 auf 1 geändert (RFE 50183).
    Beachten Sie, dass Sie seit Version 3.5 diese Einstellung über Extras → Optionen... → LibreOffice Calc → Standards selber festlegen können.

    (Stefan Knorr)

  • Strg+D füllt in einer verbesserten Art und Weise Zellen nach unten aus: Falls keine Zelle ausgewählt ist, wird der Inhalt der darüber liegenden Zelle verwendet (zuvor nicht), bei der Auswahl mehrerer Zellen werden diese alle verwendet (zuvor nur der Inhalt der ersten Zelle).

    (Kohei Yoshida)

  • Verbesserter CSV-Import:

    • Unterstützung für Zeilen mit mehr als 64.000 Zeichen (RFE 48501).

    • Unterscheidung zwischen Anzahl maximaler Zeilen überschritten, Anzahl maximaler Spalten überschritten und Maximale Zellgröße überschritten (RFE 48516).

    • Besserer Umgang mit defekten CSV-Dateien, in denen der Generator die RFC 4180- Zitatregeln nicht befolgt (RFE 48621).

    • Der Import von Zahlen in wissenschaftlicher Schreibweise funktioniert nun auch, ohne die Option Import spezieller Zahlen zu aktivieren (RFE 39716).

    • Verbesserte anfängliche Vorgabe für Trennzeichen, Kommata, Semikola und Tabulatoren (RFE 38088).

    (Eike Rathke)

  • Der Befehl Zellen verbinden ist jetzt auch über das Kontextmenü erreichbar (RFE 37210).

    (Greggory Hernandez)

  • Das Kontextmenü des Registers der Tabellenblätter besitzt jetzt den Eintrag Tabelle ausblenden und Tabelle eingeblenden... .

    (Noel Power)

  • Die Fehlermeldungen für ungültige Tabellenblattnamen wurden aussagekräftiger gestaltet (RFE 45285).

    (Albert Thuswaldner)

Neuerungen und Verbesserungen in Impress 

 
  • Es wurden 10 neue Masterfolien hinzugefügt.

    (Alexander Wilms, Mateus Machado Luna, Björn Michaelsen)

  • Es wurde eine Vorlage für Folien im Widescreen-Format hinzugefügt (RFE 42986).

    (Rob Snelders)

  • Ein externer Bildschirm wird jetzt richtig als Präsentations-Bildschirm erkannt und die Presenter-Konsole auf dem lokalen Bildschirm angezeigt.

    (Michael Meeks)

Neuerungen und Verbesserungen in Math 

 
  • Die Dialoge im Menü Format → Schriftarten... / Schriftgrößen... / Abstände... sowie der Katalog besitzen nun Hilfe-Schaltflächen (RFE 47860), (RFE 47862), (RFE 47863), (RFE 47864).

    (Karan Desai)

Verbesserungen an der Basic-IDE 

  • Das Fenster des Objektkatalogs lässt sich jetzt andocken.

    (Bence Tomcsik)

Änderungen am Kern 

Änderungen bei den Filtern 

  • LibreOffice enthält jetzt Import-Filter für CorelDraw-Dokumente.


    (Ansicht in CorelDraw)


    (Ansicht in LibreOffice Draw)

  • Der PDF-Export enthält jetzt eine Option für Wasserzeichen. Öffnen Sie im Menü den Eintrag Datei → Exportieren nach PDF.

    (Andreas Mantke)

  • Der ODF-Export besitzt nun die Möglichkeit ODF 1.2 Erweitert (Kompatibilitäts-Modus) zu verwenden, was einen besseren Austausch mit Nutzern älterer Programmversionen ermöglicht. Im Gegenzug ist die Standardkonformität etwas geringer.

Neuerungen und Verbesserungen an der Oberfläche 

  • Allgemeine Bereinigung der Benutzeroberfläche:

    • Die 3D-Rahmen in den Linealen und der Statusleiste wurden entfernt.

    • In den Symbolleisten wurden die Rahmen entfernt.

    • Die Symbolleisten haben für eine bessere Optik einen dezenteren Hintergrund bekommen (nur Windows Vista/7 und später).

    (Mirek Mazel, Stefan Knorr, Jan Holesovsky, Michael Meeks)


    (neue Benutzeroberfläche)


    (zum Vergleich: vorherige Benutzeroberfläche)

  • Die Lineale sind jetzt klarer und leichtgewichtiger.

    (Mirek M., Jan Holesovsky)

  • Bei Mac OS/X wurde der Standard-Symbolstil auf Tango geändert.

    (Michael Meeks & UI team)

  • Writer und Calc besitzen jetzt geteilte Schaltflächen für die Farbauswahl (Zeichenfarbe, Zeichenhintergrund, Hintergrundfarbe und Linienfarbe), die es ermöglichen, die zuletzt verwendeten Farben mit einem Mausklick erneut anzuwenden.

    (Winfried Donkers)

  • Ein Klick auf die Schaltfläche >> in einer nicht vollständig angezeigten Symbolleiste bietet keine Optionen zum Anpassen mehr, diese können nur noch durch einen Rechtsklick auf die Symbolleiste aufgerufen werden (RFE 38276).

    (Iain Billett)

  • Unterstützung für die Trinity Desktopumgebung unter KDE (Widgets, Dialoge Öffnen / Speichern und Adressbücher).

    (Timothy Pearson, KDE3 integration authors)

  • Die Wahl des Wörterbuches bei der Rechtschreibprüfung wurde entfernt, wenn nur ein Wörterbuch aktiv ist (RFE 40778).

    (Caolán McNamara, Rob Snelders)

  • Der Startbildschirm hat ein neues Aussehen bekommen.

    (Andrea Soragna, Stefan Knorr)

  • Der Dialog im Menü unter Hilfe → Info zu LibreOffice wurde für ein besseres Aussehen neu gestaltet.

    (Andrew Higginson)

  • Auch das Startcenter wurde dem Design des Startbildschirms angepasst.

    (Stefan Knorr)

  • Das Zoomen basiert jetzt auf einer geometrischen (Vergrößerung / Verkleinerung um gerundete 10% der aktuellen Ansicht) anstatt einer arithmetischen Progression (Vergrößerung/Verkleinerung in 10%-Schritten) (RFE 44173).

    (Tim Hardeck)

  • GTK-Themen sind nun in der Lage Hintergrund-Gradienten zu rendern (die Screenshots hier verwenden die LibreOffice-Darstellung der Oxygen-GTK).

    • GTK-Themen haben nun die Möglichkeit Register hervorzuheben.

    • GTK-Themen wurden für feste Linien und Rahmen implementiert.

    (Ruslan Kabatsayev)

Sonstige Änderungen am Kern 

  • Für die Größenänderung von Bildern wird jetzt der neu hinzugefügte Lanczos-Algorithmus anstelle des bisherigen Interpolationsalgorithmus verwendet. Diese Änderung erhöht die Bildqualität, wenn die Bildauflösung beim PDF-Export verringert wird (RFE 46378).

    (Tomaž Vajngerl)

  • Die Aufzeichnung von Makros kann über eine neue Option aktiviert werden: Extras → Optionen... → LibreOffice → Allgemein → Makro-Aufzeichnung aktivieren (eingeschränkte Funktionalität) (RFE 41865). Dadurch kann diese (eingeschränkte) Funktionalität auch ohne die Aktivierung experimenteller Funktionen verwendet werden.

    (Tomaž Vajngerl)

  • Die Liste der zuletzt verwendeten Dokumente wird jetzt bei jedem Befehl Speichern, Speichern unter..., Alle Speichern und Schließen aktualisiert (RFE 37775).

    (Muhammad Haggag)

  • Schreibgeschützte Dokumente können nun bearbeitet werden:

    • Wenn Sie z. B. E-Mail-Anhänge öffnen (welche in dem schreibgeschützten Download-Verzeichnis des E-Mail-Programms abgespeichert sind), können Sie das Dokument jetzt vorübergehend verändern (z. B. weil Sie etwas ausprobieren möchten), ohne dafür eine Kopie zur Bearbeitung erstellen zu müssen, indem Sie die Schaltfläche Datei bearbeiten anklicken.

    • Die Schaltfläche Datei bearbeiten schaltet jetzt nur noch den Status schreibgeschützt ab und wechselt in die Bearbeitungs-Ansicht. Es wird aber nicht mehr nachgefragt, ob eine Kopie für die Bearbeitung des zugrunde liegenden Dokumentes angelegt werden soll.

    • Wenn das geänderte Dokument gespeichert oder geschlossen wird, zeigt LibreOffice den Dialog Speichern unter an, anstatt das Dokument zu speichern, was aufgrund des Schreibschutzes fehlschlagen würde, bzw. fragt nach, ob die Änderungen gespeichert werden sollen.

    • Die Titelleiste des LibreOffice-Fensters enthält jetzt immer dann den Zusatz (Schreibgeschützt), wenn die Ansicht schreibgeschützt ist oder das Dokument physisch schreibgeschützt ist, sprich die Änderungen noch nicht unter einem neuen Verzeichnis abgespeichert wurden.

    (Stephan Bergmann)

  • Die Option Unterstützung behindertengerechter Zugangsprogramme wurde dem Installationsprozess hinzugefügt (RFE 39833).

    (Andras Timar)

  • Unterstützung für das Papierformat japanischer Postkarten in allen Anwendungen.

    (Takeshi Abe)

Verbesserungen und neue Lokalisierungen 

  • Bei der Datumseingabe wird dieses jetzt auf Grundlage lokaler Muster vervollständigt. Dies verhindert eine fehlerhafte Eingabe von Daten in Calc- und Writer-Zellen sowie beim CSV-Import.

    (Eike Rathke)

  • Unterstützung für Englisch (Malawi) "en_MW" und Russisch (Ersja-Mordwinisch) "myv_RU" wurden der Benutzeroberfläche hinzugefügt.

    (Eike Rathke)

  • Als Standardsprache ist jetzt die Sprache des Betriebssystems voreingestellt (RFE 45830).

    (Rob Snelders)

  • Verbesserte Sprachhilfsmittel (Wörterbücher, Thesauri, Silbentrennung):

    • Aktualisiertes Wörterbuch für portugiesisch (Brasilien).

      (Raimundo Moura)

    • Aktualisiertes Wörterbuch für schwedisch.

    • Aktualisiertes Wörterbuch für französisch.

    • Aktualisiertes Wörterbuch für tschechisch.

    • Erhebliche Ergänzungen beim deutschsprachigen Wörterbuch (Deutschland, Österreich, Schweiz) mit über 30.000 neuen Wörtern im Wörterbuch, über 7.000 neuen Synonymen im Thesaurus und ebenfalls Verbesserungen bei der Silbentrennung.

    • Erhebliche Ergänzungen beim spanischen Wörterbuch und Thesaurus.

    (dem Wörterbuch-Projektarchiv entnommen)

Verbesserungen an der Leistung 

  • Erhebliche Verbesserungen beim Import von OLE2-Objekten in DOC-, XLS- und PPT-Dokumenten.

    (Caolan McNamara, Michael Meeks)

  • Erhebliche Verbesserungen beim Import einfacher DOC-, und DOCX-Dokumente.

    (Michael Meeks, Caolan McNamara)

  • Verbesserungen beim Scrollen, Ansichten neu aufbauen und bei interaktiver Bearbeitung von großen Dokumenten.

    (Caolan McNamara)

  • Verbesserte Leistung des Datenpiloten: Die Aktualisierung der Daten sollte jetzt 35-50% schneller als in Version 3.5 erfolgen. Darüber hinaus wurde der benötigte Speicherbedarf deutlich reduziert.

    (Kohei Yoshida)

  • Große AutoKorrektur-Listen werden nun rund doppelt so schnell verarbeitet.

    (Michael Meeks)

  • Verbesserte Leistung beim Import von Roh-Zellwerten aus XLSX-Dokumenten.

    (Daniel Bankston)

  • Verbesserte Leistung bei verbundenen Zellen und dem Import von Matrix-Bereichen aus ODS-Dokumenten.

    (Daniel Bankston)

  • Eingebettete HSQLDB-Datenbanken werden jetzt vor dem Speichern auf ihre Größe hin optimiert (LibreOffice verwendet jetzt "CHECKPOINT DEFRAG" und nicht nur "CHECKPOINT"). Der Speicherplatz, der von gelöschten Zeilen belegt wurde, wird somit wirklich frei, aber das Speichern/Schließen einer Datei nimmt dadurch eine längere Zeit in Anspruch.

    (Lionel Mamane)

Änderungen an der Infrastruktur 

  • Viele Module wurden zum schnelleren und zuverlässigeren Gnumake portiert.

    (David Tardon, Matus Kukan, David Ostrovsky und Weitere...)

 

Bestehende ärgerliche Probleme 

  • Die nachfolgenden Probleme wurden nicht rechtzeitig für die Version 3.6.0 gelöst. Sie werden in einer nachfolgenden, fehlerbereinigten Versionen behoben werden:

    • Datei speichern: Kommentare werden gelöscht, wenn Tabellen als XLS-Datei abgespeichert werden. Eine Fehlerbehebung für dieses Problem existiert, wird aber erst für LibreOffice 4.0 verfügbar sein (Bug 52998).