Ältere Versionshinweise

Auf dieser Seite sind einige Versionshinweise zu älteren LibreOffice-Versionen gesammelt worden. Falls Sie eine ältere LibreOffice-Version benutzen oder eine ältere Version auf eine neuere aktualisieren möchten, können diese Hinweise möglicherweise für Sie von Bedeutung sein.

Programmfehler: Fehler in älteren Entwicklungsreihen werden nicht mehr korrigiert. Falls in diesen ein Fehler vorhanden ist, der den Einsatz bei Ihnen verhindert, prüfen Sie den Einsatz einer anderen, bevorzugt einer neueren Version von LibreOffice.

Ältere Entwicklungsreihen: Die älteren Entwicklungsreihen sind mit den Versionen 3.3.4 (August 2011), 3.4.6 (März 2012), 3.5.7 (Oktober 2012), 3.6.7 (Juli 2013), 4.0.6 (Oktober 2013), 4.1.6 (Mai 2014), 4.2.8 (Dezember 2014), 4.3.7 (Mai 2015), 4.4.7 (Dezember 2015), 5.0.6 (Mai 2016) und 5.1.6.(Oktober 2016) abgeschlossen worden. Weitere Versionen zur Korrektur von Fehlern sind in diesen Entwicklungsreihen nicht mehr vorgesehen. Sie sind für viele Nutzer gut geeignet. Um in den Genuss der Verbesserungen zu kommen, sollten Sie überlegen, ob Sie auf eine neuere Version umsteigen.

Korrektur von Sicherheitsproblemen: In der Version 4.3.7 und in allen Versionen ab der Version 4.4.3 ist ein sicherheitsrelevanter Fehler behoben worden (CVE-2015-1774).

Gatekeeper beim Mac: Ab der Mac-Betriebssystem-Version 10.7.5 ist der Gatekeeper Bestandteil des Betriebssystems. Informationen zum Gatekeeper finden Sie auf dieser Support-Seite von Apple. Bei der Installation von LibreOffice kann es zu Problemen mit dem Gatekeeper kommen. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie bei der Installation als 'Quellen für Programme' bitte folgende Gatekeeper-Optionen:

  • Für LibreOffice 4.2.x und 4.3.x auf Mac OS X 10.7.5 bis 10.9.4: "Mac App Store und verifizierte Entwickler"
  • Für LibreOffice 4.2.x und 4.3.x ab Mac OS X 10.9.5: "Keine Einschränkungen"
  • Für LibreOffice 4.4.x, 5.0.x und 5.1.x auf Mac OS X 10.8 bis 10.11: "Mac App Store und verifizierte Entwickler". Auf älteren Mac-Betriebssystemen (< 10.8) dürften LibreOffice 4.4.x, 5.0.x und 5.1.x nicht mehr lauffähig sein.

Installation beim Mac: Für die LibreOffice-Versionen 4.3.x und 4.4.x ist es aufgrund einer schärferen Prüfung von Signaturen ab der Betriebssystem-Version 10.9.5 notwendig, sowohl für das Hauptprogramm als auch für die übersetzte Benutzeroberfläche, beide über den Öffnen-Befehl des Kontextmenüs bei gleichzeitigem Drücken der Optionstaste (⌥) zu installieren. Weiterhin ist es vor der Installation der 'übersetzten Oberfläche' notwendig, LibreOffice einmal zu starten.

Mac-Nutzer: Die Erweiterung Mediawiki ist ab den Versionen 4.3.x nicht mehr enthalten.

Sortierung mit Calc: Eine Änderung des Sortierverhaltens von Calc in der Version 4.3.3 ist seit der Version 4.3.4 aufgrund fehlender Akzeptanz wieder rückgängig gemacht worden.

Fernsteuerung für Impress: Seit der Version 4.3.3 ist die Fernsteuerung für Impress standardmäßig nicht mehr aktiviert. Über die "Option Extras → Optionen... → LibreOffice Impress → Allgemein → Präsentation → Fernsteuerung aktivieren" können Sie diese wieder aktivieren.

Schnellstarter: Der Schnellstarter war in den Versionen 4.3.1 und 4.3.2 deaktiviert. Seit der Version 4.3.3 ist er wieder verfügbar.

Signierung: Alle Installationsdateien für Windows sind mit The Document Foundation signiert. Für Mac OS X gilt dies ebenfalls ab der LibreOffice-Version 4.0.3.

Korrektur von Sicherheitsproblemen: Ab der Version 4.3.1 sind die beiden sicherheitsrelevanten Fehler CVE-2014-3524 und CVE-2014-3575 korrigiert worden.

Alte Dateiformate: Eine Speicherung in den proprietären Standard-Datei-Formaten von OpenOffice.org der Versionen 1.x und von StarOffice (.sxw, .sxg, .sxc, .sxi, .sxd, .sxm, .stw, .stc, .sti, .std) wird seit LibreOffice-Version 4.3.0 nicht mehr unterstützt.

Kompatibilität von Erweiterungen (Extensions): Seit der Version 4.2.0 kann es Probleme mit bestimmten Erweiterungen (Extensions) geben. Ursache ist eine Änderung der Schnittstelle für Erweiterungen (betrifft „MessageBox-Api“). Falls Sie Probleme mit Erweiterungen haben, prüfen Sie bitte, ob es eine neuere Version der Erweiterung gibt, die zu den neueren LibreOffice-Versionen kompatibel ist.

Geänderte Menüs seit Version 4.0: Seit der Version 4.0 sind einige Menü-Einträge geändert oder hinzugefügt worden. Falls Sie bei den früheren LibreOffice-Versionen der 3-er-Reihe Anpassungen der Menüs vorgenommen haben, ist nicht auszuschließen, dass einige Einträge nicht mehr vorhanden sind.

Windows 2000: LibreOffice ist ab der Version 4.0 unter Windows 2000 nicht mehr lauffähig. Verwenden Sie in diesem Fall bitte eine ältere LibreOffice-Version.

Alte Dateiformate: Seit der Version 4.0 werden einige alte, inzwischen nicht mehr gebräuchliche Dateiformate nicht mehr unterstützt. Nähere Informationen finden Sie in den Neuerungen für die Version 4.0.

Entfernte Funktionen: Seit der Version 4.0 werden einige wenige Funktionen nicht mehr unterstützt. Näheres ebenfalls in den Neuerungen für die Version 4.0.

Erweiterung „Duden Rechtschreibung“: Seit der LibreOffice-Version 4.0.0 kann die LibreOffice-Erweiterung (Extension) „Duden Rechtschreibprüfung“ in der Version 9.0 nur noch über Umwege auf Windows- und Linux-Systemen installiert werden. Eine Behelfslösung wird hier beschrieben. Der Duden-Verlag beabsichtigt, angeblich aus wirtschaftlichen Gründen, notwendige Anpassungen an die neuen LibreOffice-Versionen nicht mehr vorzunehmen. Es steht Ihnen natürlich frei, sich an die Duden-Redaktion zu wenden und dies zu bemängeln. Als Alternative gibt es die Erweiterung „LanguageTool“, die im Gegensatz zur Duden-Erweiterung kostenfrei benutzt werden kann.

Verschlüsselte Dokumente: Ab der Version 3.5 wird ein neues Verfahren zur Verschlüsselung von Dokumenten angewendet. Verschlüsselte Dokumente, die mit Versionen ab 3.5 erstellt wurden, können nicht mit den Versionen 3.4.4 und älter geöffnet werden. Die Versionen 3.4.5 und 3.4.6 können hingegen Dokumente mit neuer Verschlüsselung öffnen und speichern diese mit alter Verschlüsselung ab. So kann gegebenenfalls eine Abwärtskompatibilität hergestellt werden.

Update älterer LibreOffice-Versionen: Die LibreOffice-Versionen aus den Entwicklungsreihen 3.3 und 3.4 können nicht direkt auf neuere Versionen aktualisiert werden. Es ist notwendig diese Versionen vorher zu deinstallieren.

Download-Archiv: Alle alten Versionen können Sie aus dem Download-Archiv herunterladen.